Kantersieg am Dienstagabend

Kantersieg am Dienstagabend –  Zweite putzt Reichertsheim 3 –  Spieldaten: SG Reichertsheim-Ramsau-Gars 3 – SpVgg Jettenbach 2 –  Ergebnis: 2:10 (2:5) –  Schiedsrichter: Gastgeber –  Zuschauer: 20 –  Spielort: Sportplatz Gars-Thal –  Gelbe Karten: Fehlanzeige –  Tore: 1:0 ( 6.Min.) Peter Mayer 2:0 (10.Min.) Manuel Wimmer 1:2 (23.Min.) Patrick Wieser 2:2 (30.Min.) Georg Lackmaier 2:3 (34.Min.) Rene Weber 2:4 (41.Min.) Florian Mittermaier 2:5 (44.Min.) Patrick Wieser 2:6 (56.Min.) Patrick Wieser 2:7 (60.Min.) Ilaz Miftari 2:8 (63.Min.) Ilaz Miftari 2:9 (81.Min.) Patrick Wieser 2:10 (86.Min.) Georg Lackmaier Aufstellung: SpVgg Jettenbach 2 Josef Manstetter (C), Mario Strauch (ab 65.Min. Wolfgang Mußner), Franz Mußner (ab 54.Min.Mehmet Bozbovac), Gerry Friedrich, Florian Mittermaier, Georg Lackmaier, Patrick Wieser, Ilaz Miftari, Rene Weber, Michael Wasylaszcuk, Josef Heindl; Trainer/Betreuer: Christian Cronauer Spielbericht: Den dritten Sieg in Folge konnte die Zweite der Spielvereinigung am Dienstagabend in Gars gegen die Reichertsheimer Dritte feiern. Unter Flutlicht gab es einen Kantersieg der Truppe um Kapitän Josef Manstetter. Die Gastgeber stimmten einer Spielverlegung von Sonntag auf den besagten Dienstagabend zu. Dafür auch an dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön! Nach den unerwarteten Erfolg in Haag gegen den FC Welling hieß die Devise für die Zweite nachzulegen. Zumal die Gastgeber bis zur Begegnung noch keinen Sieg in der laufenden Saison feiern konnten. Drei Unentschieden die doch etwas magere Bilanz. Auch das Hinspiel ging mit einem 6:3 Sieg ebenfalls reich an Toren an die Spielvereinigung. Die Begegnung auf dem Garser Sportplatz begann alles andere als ruhmreich für die Jettenbacher Elf. Nach zehn Minuten lag man bereits 2:0 zurück. Man war buchstäblich nicht auf dem Platz. Die Einstellung lasch und unkonzentriert. Die Zweikämpfe wurden verloren, man verließ sich jeweils auf dem Mitspieler. Auch leichtfertige Ballverluste waren zu verzeichnen. Zudem patzte auch noch Keeper Manstetter beim zweiten Tor der Gastgeber. Erst danach wurde man wach und erste Offensivaktionen wurden gestartet. Die Aktionen liefen über die beiden Flügelspieler Wieser und Mittermaier. Zwei Freistöße brachen dann den Gastgebern das Genick und führten zum Ausgleich. Zuerst traf Wieser und einige Minuten später schlug ein Freistoß von Lackmaier im Winkel ein. Die Gastgeber sichtlich geschockt , während die Spielvereinigung weiter munter und zielstrebig nach vorne spielte. Diese Spielweise führte noch vor dem Pausenpfiff zu weiteren Treffern durch Mittermaier, Weber und Wieser. Von den Gastgebern kam nach der starken Anfangsphase im Anschluss nur wenig. Etwas Glück für Manstetter (hatte noch seine Finger am Ball) und Co. als die Reichertsheimer die Latte trafen. Bei dieser Aktion agierte man in der Jettenbacher Defensive zu unkonsequent. Ansonsten hatte man das Spiel im Griff. Nach dem Seitenwechsel ließ man dem Gegner zu mehr Ballbesitz kommen. Das Spiel wurde ausgeglichener. Gefährliche Offensivaktionen waren dennoch von der SGRRG 3 nicht zu verzeichnen. Die Spielvereinigung suchte dagegen wie in der ersten Halbzeit konsequent das Spiel über die Außen und dies zahlte sich auch aus. Wieser als mehrmaliger Flankengeber für erfolgreiche Abschlüsse von Stoßstürmer Ilaz Miftari (nunmehr 9 Saisontreffer). Als Mittermaier mustergültig vorbereitete war dann Wieser der Nutznießer. Seine Tagestreffer Nummer 3 und 4 die Folge davon. Kurz vor dem Spielende sorgte noch Lackmaier per Abstauber für ein zweistelliges Ergebnis. Ohne groß zu glänzen hatte die Spielvereinigung die Partie jederzeit im Griff. Die Gastgeber versuchten zwar immer wieder mit hohen und weiten Bällen zum Abschluss zu kommen. Jettenbachs Abwehr stand jedoch recht stabil und ließ nur wenig zu. Zudem resignierten die Spieler der Heimelf mit jeden Gegentor etwas mehr, so dass es nach der “verpennten” Anfangsphase doch noch ein in dieser Höhe sicherlich nicht erwarteter Kantersieg wurde. 6-0-6 die Bilanz der Törring-Zweite nach dem 12.Saisonspiel. Für die Zweite steht vor der Winterpause nach einer Spielpause nur noch das Gastspiel am 17.11.2019 um 16.00 Uhr beim SV Albaching an. Zeit um Revanche für die Hinspielniederlage zu nehmen. Die Gastgeber stehen in der Tabelle unmittelbar vor der Spielvereinigung. Gars den 5.11.2019 Bericht: Peter Schillmaier / Georg Lackmaier